Unabhängiges Magazin für Wirtschaft und Bildung

15. Juli 2024

Search form

Search form

Gesundheitsvorsorge für die Psyche

Gesundheitsvorsorge für die Psyche© Tara Winstead

Mentale Widerstandsfähigkeit sowie psychische Erkrankungen und Behandlungsmöglichkeiten als Themen einer Veranstaltung der Uni Innsbruck am 28. Februar im Vorfeld der Woche des Gehirns.

(red/cc) Immer mehr Menschen fühlen sich psychisch belastet. Was kann ein Mensch tun, um seine mentale Widerstandsfähigkeit zu erhöhen? Wann und wie beginnt eine psychische Erkrankung? Welches Wissen braucht es, um gut mit Krisensituationen umzugehen? Wie sehen Behandlungsmöglichkeiten aus?

Neurowissenschaftliche Forschung als besonderer Schwerpunkt
Diese und weitere Fragen werden am Mittwoch, den 28. Februar 2024 im Rahmen einer öffentlichen Podiumsdiskussion an der Medizin Uni Innsbruck mit renommierten Expert:innen thematisiert. Die Veranstaltung passiert im Vorfeld der weltweiten „Woche des Gehirns“ von 11. bis 15. März 2024, wo die Medizinische Universität Innsbruck die Prävention von psychischen Erkrankungen in den Fokus rückt. Die neurowissenschaftliche Forschung bildet grundsätzlich einen besonderen Schwerpunkt an der Medizinischen Universität Innsbruck.

„Wir generieren immer mehr Wissen über die Funktionsweise des Gehirns und finden so nicht nur neue Therapieansätze, sondern gewinnen auch Informationen zum Schutz und zur Stärkung der Psyche“, so Wolfgang Fleischhacker, Rektor der Med Uni. Fleischhacker wird die Podiumsdiskussion auch persönlich moderieren. „Wir möchten dieses Wissen weitergeben und die Aufmerksamkeit im Vorfeld der internationalen Woche des Gehirns auf dieses Thema lenken“, unterstreicht der Rektor.

Woche des Gehirns von 11. bis 15. März mit spannenden Veranstaltungen
Die Podiumsdiskussion am Mittwoch, den 28. Februar (ab 17.00 Uhr) im Audimax ist die einleitende Veranstaltung zur Woche des Gehirns vom 11. bis 15. März 2024, in der die Medizinische Universität Innsbruck wie gewohnt zu öffentlichen Vorträgen einlädt, heuer eben zum angeführten Schwerpunkt Mentale Gesundheit. Am Podium neben Wolfgang Fleischhacker sind Theresa Geley, Gesundheitsdirektorin des Landes Tirol, Kathrin Sevecke, Direktorin der Uni Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Alex Hofer, Direktor der Uni Klinik für Psychiatrie I.

In der „Woche des Gehirns“ halten Expert:innen der Medizinischen Universität Innsbruck von 11. bis 15. März 2024 täglich jeweils ab 18:30 Uhr im Großen Hörsaal/Audimax (Fritz-Pregl-Straße 3 in Innsbruck) öffentliche Vorträge zum Thema „Mentale Gesundheit“. Alle Vorträge sind in verständlicher Sprache bzw. Inhalten und werden auch live gestreamt. Der Eintritt ist frei, keine Anmeldung erforderlich.

Links

red/cc, Economy Ausgabe Webartikel, 16.02.2024