Unabhängiges Magazin für Wirtschaft und Bildung

23. October 2019

Search form

Search form

Schulterschluss für Innovation

Schulterschluss für Innovation© Piqs.de/ Priem

FinTech NDGIT unterstützt BAWAG-Gruppe bei Bereitstellung von Open-Banking-Portal für externe Anbieter auf Basis neuer EU-Richtlinie.

(Christian Czaak) Seit kurzem ermöglicht die Bawag-Gruppe mithilfe des Münchner FinTechs NDGIT-Next Digital Banking den Zugriff von Drittdienstleistern gemäß der europäischen PSD2-Regulierung mit der Bereitstellung eines umfangreichen Entwicklerportals für funktionale Tests.

Schnittstelle für mehr als 3.000 Banken
Die neue PSD2-Richtlinie der EU sieht die Öffnung von Banken in Richtung neuer externer Dienstleister vor. Seit 14. März müssen Banken dafür über eine digitale Open-Banking-Plattform mittels standardisierter Schnittstelle eine Entwicklungsumgebung (Sandbox) bereitstellen. Über diese Schnittstelle (Anm. Applikation Programm Interface/API) können klassische Finanzdienstleister neue Produkte oder Services externer FinTechs und weiterer Dienstleister anbinden, steuern und auswerten (economy berichtete).

Mit Unterstützung der API-Spezialisten von NDGIT startete kürzlich die BAWAG-Group in Österreich die Bereitstellung von APIs für Drittanbieter auf PSD2-Basis. Beginnend mit der Test-Phase können TPPs (Third Party Provider) seit Mitte März EU-weit auf die Schnittstellen von mehr als 3.000 Banken zugreifen. Die BAWAG Group bietet nun den Testern Zugriff über eine durch die API Plattform der NDGIT gestützte Entwicklungsumgebung (Sandbox).

Bawag-Fokus auf Kundeninnovationen
„Wir kooperieren mit FinTechs an den unterschiedlichsten Abschnitten der Wertschöpfungskette. Mit NDGIT fühlen wir uns fit für die Umsetzung der PSD2-Anforderungen“, erklärt Marcus Kapun, Head of Digital & Data Office der BAWAG P.S.K.
„Das Entwicklerportal inklusive Sandboxumgebung konnten wir so zeitgerecht für Third Party Provider bereitstellen und wir freuen uns auf die Entwicklung von weiteren Services, von denen Kunden profitieren können“, unterstreicht Kapun.

Bandbreite der PSD2 Dienste und Berlin Group Standard
Die Sandbox ermöglicht es regulierten TPPs seit Mitte März auf das volle Spektrum der unter PSD2 vorgesehenen Services zuzugreifen. Dies umfasst Kontoinformationsabfragen, Kontodeckungsabfragen sowie Zahlungsauslösungen mit SEPA Standard Überweisungen und Auslandsüberweisungen. Die BAWAG Group und der PSD2 Softwareanbieter unterstützen dabei den in Europa verbreiteten Standard NextGenPSD2 der pan-europäischen und in Deutschland ansässigen Standardisierungsinitiative Berlin Group, die eine sichere Authentifizierung (Anm. Decoupled und Redirect Approach) bietet.

PSD2 kompatibel
Die PSD2 Standard-Software von NDGIT wird europaweit bereits von mehr als zwanzig Banken eingesetzt, darunter Schwergewichte wie die schweizerische UBS oder die Banco BNI Europa sowie Bank für Sozialwirtschaft, Hypobank Lenzburg oder NORD/LB. Die Bawag-Gruppe ist nun in Österreich die erste Bankpartnerschaft von NDGIT. Das erst 2016 in Deutschland gegründete FinTech hat auch 2017 mit der Hypothekarbank Lenzburg AG das erste Open Banking der Schweiz implementiert.

Die Open-Banking-Plattform der NDGIT umfasst dabei alle für die PSD2 Umsetzung erforderlichen Dienste und Funktionen. „Durch die Verwendung von Standard Technologien wie etwa REST (Representational State Transfer), SOAP (Simple Object Access Protocol) und OAuth2 (Open Authorization) lässt sich die Lösung leicht in die Backend Systeme der Banken integrieren“, so Oliver Dlugosch, Gründer und CEO von NDGIT-Next Digital Banking.

NDGIT meistgenutzte Anwendung in Europa
„Banken nutzen die NDGIT-Plattform für die effiziente Implementierung von PSD2, den Aufbau von Ecosystemen, Banking-as-a-Service für ihre digitalen Partner und die schnelle Bereitstellung innovativer Services über den NDGIT-Marktplatz an ihre Kunden“, erläutert Oliver Dlugosch.

„Traditionelle Finanzdienstleister haben den nötigen Veränderungsbedarf erkannt, wenn sie sich in einer zunehmend vernetzten Wertschöpfung und etwa auch gegen die neuen digitalen Player behaupten wollen“, so Dlugosch zur generellen Marktentwicklung. Die NDGIT-Lösung sei nunmehr die in Europa meistgenutzte Anwendung für PSD2-Compliance.

Links

red/czaak, Economy Ausgabe Webartikel, 26.04.2019